Design Thinking

Ferdinand Grah
Ferdinand Grah

Langer Donnerstag vom 16.03.2017 // Brainstorming und Sitzen findet er langweilig, dafür steht er auf Kreative Zerstörung: Ferdinand Grah ist Trainer und Consulter in Sachen Design Thinking. Der gebürtige Dortmunder ist Dozent an der HPI School of Design Thinking in Potsdam und auch international unterwegs. Worum geht es beim Design Thinking? Im Wesentlichen um kreative Problemlösungen, die Sinn machen. Dabei steht der Mensch im Mittelpunkt und dann erst Anforderungen an Technologie und Wirtschaft. “Your market is not the one you think it is” macht die Herangehensweise von Design Thinking gut deutlich, weil eben “Alles ein Service ist” den es zunächst herauszufinden gilt. Dazu gehört auch die Methode des Geschichten Erzählens. Design Thinking als Methode hilft also, über den eigenen Tellerrand hinaus kreative Problemlösungen zu finden, die innerhalb des Machbaren und außerhalb des Problems liegen. www.ferdinandgrah.de

Den kompletten pdf-Folienasatz von Ferdinand Grah zum Langen Donnerstag finden Sie hier (ca. 8,5 MB):

DT_Vortrag_LaDo_16.03.2017_komp

Nachoben