Für Auftraggeber

Die Kultur- und Kreativwirtschaft umspannt ein weites Feld mit respektablen Zahlen zum Brutto-Inlandsprodukt. Sie wird als ernstzunehmender Wirtschaftsfaktor gesehen. Viele stellen sich die Frage, wie man sie ansiedeln und von ihr profitieren kann. Solche Fragen haben keinen Selbstzweck. Es geht vielmehr um die Attraktivität von Regionen, Produkten. Und es geht ganz einfach um wirtschaftlichen Erfolg. Design ist ein Treiber und spielt eine sehr wesentliche Rolle in der Kreativwirtschaft. Die Wachstumszahlen sprechen für sich.

Bei Auftraggebern gilt: Nur weil es schick ist, wird für Design kein Geld ausgegeben. Allerdings wird vielmehr in Design investiert. Denn mit Design erwirtschaften sie einen nennenswerten Anteil, der zum ROI ihrer Investitionen beiträgt.

Denn Design rechnet sich.

Agenda Design

Mit Kund:innen über die KSK reden

Wie so oft im Leben gilt auch hier: Vorbeugen ist besser als heilen. Wenigstens scheinen die Zeiten vorbei, in denen Kund:innen »noch nie etwas von der KSK« gehört zu haben glauben. Wir haben hier mal ein paar Ratschläge zusammengestellt, wie ihr vorab in Sachen Künstlersozialkasse das Verhältnis zu euren Auftraggeber:innen entspannen bzw. Kundenreaktionen entschärfend behandeln könnt.

Weiterlesen

Urheberrechtsreform: Und weiter geht´s!

Die Kreativbranchen müssen sich seit Herbst 2016 mit einer Reformierung des Urheberrechts beschäftigen und werden regelmäßig für Konsultationen herangezogen. Die AGD beteiligte sich bereits im August dieses Jahres und hat nun am 06.11.2020 eine weitere Stellungnahme eingebracht. Damit hält die AGD an der Kritik an der vom Ministerium vorgeschlagenen allgemeinen Pastiche-Schranke fest.

Weiterlesen

Nachoben