Nicht jeder Gründer ist ein Sünder

Mitte Oktober beteiligte sich die AGD an den in Berlin stattfindenden Gründer- und Unter­nehmens­tagen (deGUT). Bei der Veranstaltung handelt es sich nicht um irgendeine Gründermesse. Das Event richten die Investitionsbanken IBB und ILB jedes Jahr im Okto­ber aus. (https://www.degut.de)

Interessant war bereits die im Bundeswirtschaftsministerium stattfindende Vorabend­veranstaltung. Die gehaltenen Reden gaben den üblichen würdigen Rahmen. Der derzeitige Minister, Peter Altmaier, sprach sich gegen Steuererhöhungen und gegen eine Stig­matisierung von Unternehmern aus. Frau Dr. Ingrid Hengster, Vorstandsmitglied der KfW ging sogar einen Schritt weiter und deklarierte Gründungen zu ihrem Herzensthema. Spannender waren die im Rahmen des „KfW Award Gründen“ vorgestellten Geschäfts­ideen. Mit dekomponiblen Verpackungsmaterialien, übermäßig gebrandeten Gewürz­gläschen („Schwarze Braut“, „Teufelskerl“) oder mit waagrecht an Hauswänden wach­sen­den Bäumen war alles dabei.

Gründungsberatung für Designer

Die sich in der Arena am 12.10. und am 13.10.2018 anschließende Messe gab eine gute Gelegenheit für viele Gespräche. Es war keine Überraschung, dass zu den Besuchern einer in Berlin stattfindenden Gründermesse viele Designerinnen und Designer zählten. Einige Besucher nahmen das Beratungsangebot der AGD-Geschäftsstellenmitarbeiter gerne ent­gegen. Zu ver­schwei­gen ist auch nicht das reichhaltige Vortragsangebot auf der Messe. Der Schwer­punkt lag bei unternehmerischen Themen wie Entwicklung von Geschäfts­mo­dellen, Marketing, Steuerrecht.

Designberatung für Gründer

Zu erwähnen ist auch die Vielzahl der Anfragen von Unternehmern nach Desig­nern. Der Verweis auf die Rubrik „Designer finden“ auf der AGD-Website half in vielen Fällen weiter. Es gab aber auch einige grundlegende Fragen zum Designverständnis, deren Antworten hoffentlich bei den Empfängern angekommen sind. Hier gibt es noch einigen Hand­lungs­bedarf.

Obwohl die deGUT augenscheinlich nicht im Fokus der AGD-Aktivitäten liegt, kann der Verband ein posi­tives Fazit ziehen. Bei einem geringen Aufwand bot die Messe viele Inspirationen und gute Möglichkeiten, mit Interes­senten sowohl bei Designern als auch bei Auftraggebern ins Gespräch zu kommen.

Keine Gesprächsbeiträge

Hierzu ist es noch ruhig, wenn Sie möchten, starten Sie jetzt ein Gespräch.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nachoben