Glückstraße

Start frei – als Designer selbstständig machen und bleiben!

ArtNr.: 141114K Kategorie:

AGD-Seminar am 19. + 20.01.2018 in Berlin

Das zweitägige AGD-Seminar vermittelt Designern aller Fachrichtungen die berufswirtschaftlichen, steuerlichen und rechtlichen Kenntnisse, die für den Start in die Selbstständigkeit absolut notwendig sind.

300,00 

Vorrätig

Produktbeschreibung

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne …“

Die Magie von etwas Neuem ist sehr schön, andererseits wohnt ihr auch viel Unbekanntes und Unsichtbares inne. Viele Designer werden das in ihrer ersten Zeit der Selbstständigkeit erfahren haben, denn es gab ein Prickeln und zugleich das Gefühl, viel Neues nicht auf Anhieb zu beherrschen: Rechtsformen, Steuergesetzgebung, Verträge, Künstlersozialkasse, Versicherungswesen, Kalkulation und Kundenkommunikation erschließen sich nicht allen auf Anhieb.

Wir in der AGD haben über Jahrzehnte auf genau diesen Gebieten einen großen Erfahrungsschatz aufgebaut. Und wir geben ihn unseren Mitgliedern in Publikationen und in der persönlichen Beratung weiter, unterstützt von Anwälten und Steuerberatern.
Jetzt können Sie für Ihr Designbusiness das gesamte Basiswissen kompakt und innerhalb von zwei Tagen erhalten: in unserem Gründerseminar speziell für Designer: „Start frei! Als Designer selbstständig machen und bleiben“. Sie erfahren in unserem Zwei-Tages-Seminar von kenntnisreichen Kollegen, Anwälten und Steuerberatern das Wesentliche über:
• Wirtschaftliche Situation selbstständiger Designer heute
• Rechtsformen und Namensgebung für Designbüros
• Profilbildung, Networking und Eigenwerbung
• Designer als Auftragnehmer und Auftraggeber
• Verträge und Vertragsgrundlagen
• Rechtsschutz für Entwürfe
• Kalkulationsmethoden für Designleistungen
• Buchhaltung, Rechnungswesen, Steuern und Abgaben
• Versicherungen für Designer und Unternehmer
• Hilfen der öffentlichen Hand
• Kunden- und Konfliktkommunikation

Im Preis enthalten sind das Seminar, alle Arbeitsmaterialien sowie die Verpflegung am Veranstaltungsort inklusive Mittagessen. Die für AGD-Mitglieder reduzierten Gebühren gelten ebenfalls für die Mitglieder anderer iDD-Verbände. Die Teilnahmegebühr ist umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG.

Nachoben