Oft soll ein Auftrag so schnell erledigt werden, dass keine Zeit für langwierige Bedarfsermittlung vorab vorhanden ist. Oft ist das kompliziert (vor allem, wenn man damit wenig Erfahrung hat), einen angepassten Nutzungsumfang zu errechnen. Dafür ist ja Vorlauf nötig. Wie kann ich den rechtfertigen, oder soll man in diesem Fall nachberechnen?

Da können Erfahrungswerte aus der Vergangenheit helfen, die bei den Kund:innen erfragt werden können. Was haben sie mit vergleichbaren Werken in der Vergangenheit gemacht? Wie hat sich das entwickelt? Sofern sich mit den Kund:innen wirklich darüber reden lässt, kann man natürlich auch erst einmal keinen oder einen sehr geringen Nutzungsumfang zum Ansatz bringen mit der Perspektive, zu gegebener Zeit gemeinsam noch einmal nachzujustieren.

Nachoben