Wenn ich z.B. vor 2 Jahren (oder länger) für viele Kunden ein CI erstellt habe, aber zu diesem Zeitpunkt noch keine Nutzungsbasierte Vergütung verhandelt habe. Gibt es hier die Möglichkeit, diese ab jetzt 2024 einzuführen/nachzuverhandeln? Gibt es hierfür eine Empfehlung, wie ich vorgehen sollte? Wie / Wo fange ich an? Oder gibt es jemand, den/die ich mir für meinen Fall zur richtigen Einführung der Nutzungsbasierten Vergütung zur Seite holen kann? Wäre sehr dankbar für eine HIlfestellung. Danke schonmal. :)

Im Nachhinein eine nutzungsbasierte Vergütung ins Spiel bringen zu wollen, ist ungefähr so, wie zu sagen »Und jetzt müssen wir noch über die Nutzungsrechte reden …«. Was allerdings möglich ist und sich – siehe Audi – anbieten könnte, ist, auf die Kund:innen zuzugehen und über das CI zu reden. Unter Umständen ergibt sich Handlungsbedarf. Die dann erbrachte Leistung kann dann nutzungsbasiert vergütet werden.

Und ja, wir stehen AGD-Mitgliedern gern beratend zur Seite, wenn sie mit ihren Kund:innen über die nutzungsbasierte Vergütung reden wollen. Eine kurze Notiz per E-Mail oder über unser Kontaktformular reicht für den Anfang.

Nachoben