In Ausschreibungen kann man leider schlecht mit Auftraggeber:innen kommunizieren.

Das ist richtig. Dann können Recherchen zum bisherigen Nutzungsverhalten der Ausschreibenden helfen. Sie können zumindest eine ungefähre Orientierung für eine nutzungsbasierte Vergütung geben.

Nachoben