Beim zweiten Buchcover hast du 2500 statt 1600 Euro angesetzt. Und gesagt das der Aufwand der Gestaltung einfacher wäre, weil man schon mit dem ersten Band im Thema ist. Richtig? Dann müsste doch die Werkvergütung geringer sein, bzw. würde das der Auftraggeber nicht auch so erwarten, dass die Werkvergütung geringer wäre?

Das ist sie in dem Rechenbeispiel auch,  1.600,– EUR für den 1. Band plus 900,– EUR für den 2. Band. Die Nutzungsvergütung fällt jedoch für beide Bände an, weil wir zu diesem Zeitpunkt wussten, dass es auch bei Band 1 nicht bei den ursprünglich vereinbarten 500 Exemplaren bleiben würde.

Nachoben