Preiswert und Preis wert – Designer und ihre Vergütungen

Designer tun sich oft mit der Findung des richtigen Preises für ihre Leistungen etwas schwer – und es fällt ihnen nicht immer leicht, ihre Preise mit den Kunden zu verhandeln.

Preise sind trotz einer soliden Kalkulation auch eine abstrakte Größe mit der versucht wird, den Wert einer Ware oder Dienstleistung zu bemessen. Aber auch Werte sind relativ und werden von vielen Faktoren bestimmt – sie zu kennen und in ihrem Sinne zu argumentieren, kann den Preis verändern.

Daher wendet sich der AGD-Vortrag den Einflüssen der Preisbildung zu: der eigenen Positionierung, dem Standing und Profil des Designbüros. Neben diesen individuellen Merkmalen werden kurz die Marktsituation und der Mitbewerb vor Ort sowie die Preisentwicklung auf Kundenseite beleuchtet. Der Fokus des Vortrags liegt auf dem eigenen Verhalten bei der Angebotserstellung und der Preisverhandlung – sie sind oftmals entscheidender als der Preis selbst.

3 Gesprächsbeiträge

  1. Claudio Schneider www |

    Komme gerne nach karlsruhe + 1 weitere Person (Azubine.)

  2. Friedemann Anton Nawroth |

    ….komme…

  3. AGD-Redaktion |

    Das hören wir gerne – nur wissen wir leider nicht, an welchem Ort wir uns auf Sie freuen können.

    Wenn Sie so freundlich wären und in der Terminliste Ihren Ort anklicken würden? Danach erscheinen dann die exakten Koordinaten für den jeweiligen Vortrag und ein Anmeldebutton.

    Bis dann in Stuttgart, Karlsruhe, Hamburg oder Dortmund. :-)

Beitrag schreiben

Nachoben