Altersvorsorge für Selbstständige und das neue Verpackungsgesetzt

Geld für Rente leicht verpackt © Christhard Landgraf, zappo, 2019

Zwei Vorträge zu designerrelevanten Themen. So unterschiedlich sie sind, so gleichen sie sich doch in ihrer Bedeutung für Ihr Schaffen als Designer.

1 Wenn die gesetzliche Rente nicht reicht? Altersvorsorge für Selbstständige

Welche Möglichkeiten, für die Ihnen zustehende Zeit nach dem Arbeitsleben angemessen vorzusorgen, haben Sie als selbstständige Designer? Was bietet die Künstlersozialkasse hier an? Mit welchen Zuschüssen und steuerlichen Vorteilen dürfen Sie rechnen? Wie finden Sie heraus, ob die gesetzliche Rente reicht? Wie finden Sie die zu Ihnen passende Zusatzversorgung?

Lüften Sie gemeinsam mit AGD-Geschäftsführerin Victoria Ringleb den Schleier. Lassen Sie uns Klarheit und Orientierung finden, das manchmal Unübersichtliche bei gesetzlicher Rente, Versorgungswerken, Rürup-Rente – kapitalgedeckter Zusatzversorgung, Riester-Rente – Kapitalanlagen: Spar- und Rentenphase fassbar machen.

Referentin: Victoria Ringleb

2 Nachhaltigkeit konkret – Das neue Verpackungsgesetz und seine Chancen für Designer

Am 1. Januar 2019 trat das neue Verpackungsmittelgesetz (VerpackG) in Kraft. AGD-Botschafter für Nachhaltigkeit Christhard »Otto« Landgraf wird daher kurz aus Designer*innensicht auf das neue VerpackG eingehen. Dazu wird er einige gekürzte Stellen aus dem Gesetzestext untersuchen, in denen die Reichweite (alle Verpackungen) und die neuen Rahmenbedingungen für das Design beschrieben werden.

Referent: Christhard »Otto« Landgraf

3 Get together

Mappenshow, analog und digital: Nach den zwei ca. 45 minütigen Vorträgen, gibt es Gelegenheit nachzufragen und zu netzwerken. Zudem gibt es die Möglichkeit für dich, deine Arbeiten im Kreis von Kollegen spontan (ohne Voranmeldung) vorzustellen. Die Dauer sollte etwas 5–10 Minuten sein.
Get together: Weiterhin ist ein Speeddating geplant: Stelle dich innerhalb von zwei Minuten deinem Gegenüber vor und knüpfe dabei neue (Arbeits-)Kontakte. Das schöne daran, du kannst deinen Elevatorpitch üben und von Kollegen lernen. Nach offiziellem Ende der Veranstaltung bleibt noch Zeit zum Reden.

Victoria Ringleb, Christhard »Otto« Landgraf Designmanagement

Nachoben