AGD-Mitglieder hatten die Wahl

v.l.n.r.: Stefan Strehl, José Planas, Sabine Reister, Peggy Stein, Beate Grübel, Herbert Popp, Jan-Peter Wahlmann, Torsten Meyer-Bogya

(C) Heiko Preller
v.l.n.r.: Stefan Strehl, José Planas, Sabine Reister, Peggy Stein, Beate Grübel, Herbert Popp, Jan-Peter Wahlmann, Torsten Meyer-Bogya (C) Heiko Preller

Auf der 41. AGD-Mitgliederversammlung am 31. März 2017 in München wurde ein neuer Vorstand gewählt. Das Ergebnis ist ein schlagkräftiges Team, das gleichermaßen für Kontinuität und neue Impulse steht.

Die alljährlich stattfindende Mitgliederversammlung des größten Berufsverbandes freiberuflicher Designer in Deutschland stand dieses Jahr ganz im Zeichen der alle drei Jahre stattfindenden Neuwahl des Vorstandes der AGD. Zur Wahl standen acht AGD-Mitglieder in einem Mix aus denen, die bereits auf zwei Legislaturen Erfahrung zurückblickten und jenen, die neu hinzukommen wollen. (Wir hatten sie seinerzeit an dieser Stelle vorgestellt.)

Tolles Erbe

Der Zeitpunkt, AGD-Vorstandsarbeit aufzunehmen oder weiterzuführen, war vielleicht nur vor sechs Jahren noch spannender. 2011 wechselten die Mitglieder des Vorstandes komplett und der unbedingte Wille zum Wandel war unmittelbar spürbar. Jetzt, 2017, ist viel Veränderung passiert, selbst am Herzstück VTV Design. Der am 31. März verabschiedete Vorstand hat viel Mut, Veränderungswille und manchmal auch Experimentierfreude bewiesen. Dies war in mehrfacher Hinsicht notwendig. Die Digitalisierung verändert unser Leben und Arbeiten in so tiefgreifender Weise, dass auch ein Berufsverband wie die AGD darauf reagieren und seine Arbeit entsprechend gestalten muss. Das Berufsbild des Designers hat sich bereits dramatisch verändert und wird sich weiter verändern. Will man da dem Anspruch, seine Mitglieder dabei zu unterstützen, wirtschaftlich erfolgreich zu sein, gerecht werden, braucht es neue Instrumente, Inhalte und Haltungen. Dies ist in den vergangenen sechs Jahren mit unglaublich viel Engagement von Vorstand und Geschäftsführerin der AGD vorangebracht worden … nicht selten allen Widrigkeiten zum Trotz.

Zur rechten Zeit

Genau zum richtigen Zeitpunkt – nämlich dann, wenn Kontinuität droht Einzug zu halten – bekommt die Arbeit des AGD-Vorstandes neue, frische Impulse von außen, denn mit der Wahl am 31. März setzt sich das Vorstandsteam nun we folgt zusammen:

Beisitzer sind:

Andreas Jacobs, erster Vorsitzender von 2011 bis 2017, hat sich nicht wieder für ein Vorstandsamt zur Wahl gestellt. Seine Leistung als erster Vorsitzender kann gar nicht hoch genug geschätzt werden, hat er doch mit seiner unaufdringlichen, allen Ideen viel Raum gebenden Führung des AGD-Vorstandes die wesentliche Basis für unseren Mut, unsere Bereitschaft zum Wandel geschaffen … und Ernie für immer in unserem kollektiven Gedächtnis verankert. Nicht enden wollender Applaus der anwesenden Mitglieder bezeugte dies auf eindrückliche Weise.

 

434_agd-mv_muenchen
(C) Heiko Preller

Alles Gute

Dem neuen Team kann man nun nur alles Gute, ein konstruktives Miteinander, viele inspirierende Ideen, spannende Auseinandersetzungen, ein ausgewogenes Verhältnis von Ernie und Bert  und das gerade notwendige Maß an Harmonie wünschen.

Und weil das Ende eines Beitrages auf unserer Website immer verrät, wer ihn verfasst hat, hier noch die ganz persönliche Botschaft Eurer Geschäftsführerin für Euch, lieber Vorstand: https://www.youtube.com/watch?v=u1ZB_rGFyeU.

 

 

Nachoben